Social Media – We like it

In der heutigen Zeit sind Social Media nicht mehr wegzudenken. 
Auch für uns sind Facebook, Instagram, Google+, Pinterest und andere ­Plattformen von grosser Bedeutung. 

Noch nie war es so einfach und gleichzeitig so herausfordernd, mit einer Community zu interagieren. Wir öffnen uns der Bevölkerung, gewähren Einblicke in unser Tagesgeschäft und fördern gleichzeitig die Interaktion mit unseren Fans, Followers und Gästen. Für uns sind die Reaktionen in Form von Likes, Shares, Kommentaren und Privatnachrichten wichtige Messeinheiten, um überprüfen zu können, wie wir in der Community ankommen und was für Ansprüche diese an uns stellt. Dabei spielen nicht nur quantitative Faktoren wie beispielsweise die Anzahl der Likes eine Rolle, sondern auch qualitative Attribute wie die Tonalität von Kommentaren und Privatnachrichten. Auch in der Online-Welt möchten wir eine hohe Service­qualität anbieten. 

Social Media – mehr als nur Werbung

Neben unseren Produkten legen wir den Fokus auf Menschen und Regionalität. So stellen wir Mitarbeitende aus Fachgeschäften und Abteilungen vor, holen direkte Kunden-Feedbacks ab und informieren unsere Community laufend über Neuigkeiten. Zudem wollen wir unsere Fans, Followers und Gäste inspirieren und publizieren Rezepte, welche einfach zu Hause nachgekocht werden können. Auch regionale Themen werden in unseren Beiträgen behandelt. 

Social Media – leben, lieben, analysieren

Die Hauptherausforderung ist der Umgang mit den tagtäglichen Interaktionen. So haben wir den Anspruch, auf alle Interaktionen zu reagieren und so die aktive Kommunikation zu unserer Community zu pflegen. Wir wollen wissen, was die Leute bewegt, was ihnen gefällt und was für Trends sich herauskristallisieren. Eine weitere Herausforderung stellt die Erstellung von qualitativem Inhalt dar. Dazu braucht es Kreativität, Commitment und eine analytische Denkweise. Nur wenn diese drei Elemente Hand in Hand gehen, können spannende und interessante Inhalte für unsere Fans, Followers und Gäste erstellt werden.


Martina Krienbühl, seit wann ist die Confiserie ­Bachmann auf Social Media aktiv?
Die Confiserie Bachmann ist seit Längerem auf diversen Kanälen vertreten, jedoch waren die Aktivi­täten eher passiv. Seit Sommer 2016 verfolgt die Confiserie Bachmann eine gezielte Content-Marketing- und Social-Media-­Strategie. Dementsprechend stieg die Aktivität auf den Social-Media-Kanälen.

Auf welchen Kanälen ist die ­Confiserie Bachmann vertreten?
Zurzeit sind wir auf Facebook, Insta­gram, Pinterest, ­Google+ und TripAdvisor. Snapchat ist ebenfalls in Planung. Wir evaluieren kontinuierlich Social-Media-Trends und schauen, wo unsere Kundschaft bzw. Community vertreten ist. 

Warum ist das Thema Social Media so wichtig?
Facebook und Instagram gehören zu den meist herunter­ge­ladenen Apps in der Schweiz. Gemäss Goldbach Interactive hat Facebook 3,51 Millionen und Instagram 500’000 ­aktive Schweizer Nutzer. Das sind für uns potenzielle Kundinnen und Kunden. Daher ist es essentiell, diese Nutzer über Social Media direkt abzuholen. Zudem ist es möglich, gezielter und schneller auf Probleme zu reagieren, die Zielgruppe zu verstehen und eine stärkere Kundenbindung zu erreichen. 

Auch ist es für den gesamten Bereich der Suchmaschinen­optimierung relevant. Die Inhalte werden bei einer Suchmaschinensuche ebenfalls berücksichtigt und dies wirkt sich auf den Webseiten-Traffic und auf die Conversion Rate aus.

«Wir möchten Nähe zu unserer ­Kundschaft schaffen und mit unserer Community interagieren.»

Was für eine Social-Media-Strategie verfolgt die Confiserie Bachmann?
Wachstum ist hier das richtige Stichwort. Social Media ist eine langfristige Disziplin und wird als abteilungs­über­greifende ­Aktivität von der gesamten Unternehmung ge­sehen. Wichtig ist für uns die zentrale Steuerung mit dezentralen Aktivitäten. Wir haben eine ganzheitliche Content-Marketing-Strategie aufgestellt, welche wir cross­medial umsetzen. Hier ist der 360-Grad-Blick wichtig.

Was möchte die Confiserie Bachmann mit Social Media erreichen?
Wir möchten Nähe zu unserer Kundschaft schaffen und mit unserer Community interagieren. Für uns ist es wichtig, ­Wünsche, Anregungen und Rückmeldungen zu bekommen, denn nur so können wir besser werden, uns weiterentwickeln und gezielter auf unsere Kundschaft eingehen. 

Wie konkret kann Confiserie Bachmann davon profitieren?
Dadurch, dass wir gezielte Beiträge erstellen und sofort auf Interaktionen reagieren können, erreichen wir eine hohe Reichweite. Zudem profitieren wir von der Authentizität der Community und können viel flexibler agieren. Social Media ist günstiger, messbarer und effektiver als andere Marketing-­Instrumente und bringt einen geringeren Streu­verlust mit sich.

Wie sieht die zukünftige Social-Media-Weiterentwicklung von der Confiserie Bachmann aus?
Wir haben viele tolle Kampagnen geplant, zudem werden wir versuchen, unsere Community noch stärker einzubinden und mitreden zu lassen. Am besten finden Sie es selber heraus und folgen uns auf Facebook, Insta­gram, Google+ und Co.