Vermicelle - Eine herbstliche Verführung!

Es ist das Herbstdessert schlechthin. Wenn die Tage langsam kürzer, die Luft kälter und die Bäume kahler werden, ist es Zeit für Vermicelle. Die leckeren Spaghetti aus Marronipüree stammen ursprünglich aus dem Süden der Schweiz, werden heute aber zum Glück auch in unserer Confiserie hergestellt. Doch was braucht es eigentlich für ein richtig feines Vermicelle Törtchen? Wir haben in der Konditorei bei unseren Vermicelle-Experten nachgefragt.

Hier geht es zu den Vermicelle

Vermicelle besteht aus gerösteten, gekochten Kastanien. Die braune Masse wird in unserer Konditorei mit Butter und Zucker verfeinert um ihr den einzigartigen Geschmack zu verleihen. Doch bis zum Vermicelle Törtchen, wie es in unseren Fachgeschäften zu finden ist, ist es noch ein weiter Weg. Den Boden bildet ein luftiges Merengue, welches mit Schokolade überzogen ist und mit Rahm aufgefüllt wird. Darauf werden die Vermicelle, eben diese kleinen braunen Würmchen, von Hand dressiert. Damit das Törtchen zum Hingucker wird, wird es noch mit Rahm und Schokodekor verziert. Fertig ist das unglaublich leckere Herbstdessert. Denn um den Geschmack der Marroni nicht zu verfälschen, werden keine weiteren Zutaten für die Vermicelle Törtchen verwendet.

Und was macht nun unsere Vermicelle Törtchen einzigartig? „Unsere Kundschaft lobt vor allem das mit Schokolade überzogene Merengue, welches hervorragend mit dem Vermicelle harmoniert, das gibt es kein zweites Mal - wirklich einzigartig“, erklärt Dani Weber, Mitglied der Geschäftsleitung. Zudem enthalten unsere Vermicelle keinerlei Konservierungsmittel und werden deshalb jeden Tag frisch in unserer Konditorei hergestellt. Täglich werden so durchschnittlich 56 kg Marronipüree in aufwändiger Handarbeit zu 700 köstlichen Vermicelle Törtchen verarbeitet. Definitiv keine leichte Arbeit. Dafür ein umso grösserer Genuss für unsere Kundschaft.

Weitere Herbstspezialitäten entdecken