Chronik

120 Jahre im Überblick
1897

Anton und Katharina Bachmann-­Kaufmann übernehmen die Bäckerei Stadtmühle in Sursee. Auf dem Bild mit den Söhnen Anton und Hans.

1934

Hans und Lina Bachmann-Huber in der 2. Generation übernehmen die Wesemlin-Bäckerei.

1962

Erste Filiale im Hotel Monopol.

1965

Geschäftsübergabe an Sohn ­Raymond und Margrith Bachmann-Bieri, 3. ­Generation.

1968

Eröffnung der Konditorei an der ­Rössligasse.

1969

Eröffnung der Confiserie Gotthard im damals neuen «Gotthardhus».

1972

Eröffnung der Bonbonnière im ­Bahnhof-Shopping Luzern.

1976

Eröffnung des Geschäftes mit ­Tea-Room im Shopping Center Emmen.

1980

Inbetriebnahme der Produktionsstätte Centralpark im Tribschengebiet mit angeschlossenem Verkaufsgeschäft.

1983

Eröffnung des Fachgeschäftes in der Bahnhof-Unterführung.

1984

Eröffnung der Schokoladen-Boutique «au Cœur fou» am Weinmarkt.

1985

Weltrekordtorte mit Eintrag im ­Guinessbuch anlässlich ­«10 Jahre ­Shopping Center Emmen».

1986

Das grösste Hexenhaus im ­Shopping Center Emmen mit ­Eintrag im Guinessbuch.

1989

Eröffnung der neuen Confiserie ­im Bahnhof-Shopping – der bisherige Standort «Gotthard­hus» sowie zwei Provisorien wurden am neuen Ort zusammengeführt.

1989

Rekordcrèmeschnitte über den ­Rathaussteg zum Muttertag.

1992

Eröffnung Café Bachmann am Viktoriaplatz.

1997

Die 4. Generation, Raphael und Matthias, tritt ins Familienunternehmen ein.

1997

Der ­Webauftritt mit E-Shop geht unter www.confiserie.ch online.

2004

Bahnhof Luzern. Standort­verschiebung und ­Neubau. ­Erweiterung mit integrierter Backstube.

2004

Eröffnung der Konditorei-Bäckerei-­Confiserie im Länderpark, Stans.

2004

Eröffnung «Chocolate World» beim Schwanenplatz mit integrierter ­Backstube.

2006

Eröffnung der Bäckerei-Confiserie mit Café im neuen Pilatus­markt, Kriens.

2006

Schliessung der Wesemlin-Bäckerei.

2006

Geschäftsübergabe an die 4. Generation Raphael und Matthias Bachmann.

2007

Eröffnung «Pizza Pasta Panini» im Bahnhof Luzern.

2008

Totalumbau und Vergrösserung des Fachgeschäftes an der Werkhof­strasse 20 mit Café und Terrasse.

2008

Das Schweizerische Zentrum für ­Allergie, Haut und Asthma zeichnet die Confiseur Bachmann AG mit einem Award aus.

2009

Eröffnung der Confiserie-Bäckerei im Einkaufszentrum Metalli, Zug.

2010

Eröffnung des «House of Chocolate» an der Alpenstrasse 9, Luzern.

2011

Eröffnung der Bäckerei-Konditorei «Gleis 3» im EG des Bahnhofs Luzern.

2011

Die Schutz­engeli-Truffes werden ­geboren und lanciert.

2011

Gründung der Bachmann-Stiftung.

2012

Eröffnung der Gelateria am Quai, direkt an der Promenade und am Ufer des Vierwaldstättersees.

2013

Ab 1. Januar wird alles mit 100 % Naturstrom hergestellt.

2013

Eröffnung des Fachgeschäftes in der Sihlcity, Zürich.

2013

In Ghana wird die Nana Korkor Daa JHS Schule eröffnet, gebaut aus den Mitteln der Bachmann-Stiftung.

2014

Eröffnung des Fachgeschäftes im ­Shoppi Tivoli, Spreitenbach.

2014

Sieger Prix SVC, Zentralschweizer Unternehmerpreis.

2014

Eröffnung des Fachgeschäftes bei der Luzerner Kantonalbank an der Pilatusstrasse.

2015

Neueröffnung des Lifestyle Cafés «La vie en rose» am bestehenden ­Standort Viktoriaplatz. Eine lange Café-Konditorei-Tradition wird an diesem Standort weitergeführt.

2015

Nomination im EY Entrepreneur Of The Year unter den drei Finalisten in der Kategorie Family Business.

2016

Eröffnung «Chocolate World» mit Café am Schwanenplatz Luzern und der «Flowing Chocolate Wall».

2016

Umbau Bäckerei/Konditorei an der Rössligasse.

2017

120-jähriges Firmenjubiläum.

2017

Eröffnung des Fachgeschäftes mit Café im Einkaufscenter Zugerland in Steinhausen. 

2017

Eröffnung des Fachgeschäftes mit Café in der Mall of Switzerland in Ebikon. 

2018

Der einzigartige 3D-Tortenkonfigurator wird lanciert. Damit können Tortenliebhaberinnen und Tortenliebhaber selbst zum digitalen Konditor werden und ihre Wunschtorte kreieren. 

2018

Eröffnung des Flagship-Stores mit imposanter Chocolate World an der Zürcher Bahnhofstrasse 89.

2019

Die Bachmann Stiftung besucht erstmals die IFER Schule (Institut de Formation à l’Entrepreneuriat) in Afféry im Landesinnern der Elfenbeinküste. Bereits im Herbst 2018 konnte die Schule dank Beiträgen der Bachmann Stiftung eröffnet werden. Die Schule gibt 70 Jugendlichen zwischen 16 und 25 Jahren vor Ort die Chance eine Berufsausbildung im Agrarsektor zu absolvieren. 

2019

Die Confiserie Bachmann gewinnt Bronze beim Best of Swiss Web Award. 

2019

Im Rahmen der SRF-Sendung "Jobtausch" tauschen zwei Mitarbeiterinnen der Confiserie Bachmann ihren Arbeitsplatz für eine Woche. Die Reise geht ins 9'000 Kilometer entfernte Panama! Die beiden Tauschmitarbeiterinnen aus Panama arbeiten tatkräftig in unserem Betrieb mit.

2019

Die Confiserie Bachmann erhält den zweiten Platz am Best of Swiss Gastro Award in der Kategorie Coffee&Bistro. 

2019

Die Confiserie Bachmann ist mit dem 3D-Tortenkonfigurator Finalist beim Digital Economy Award. 

2020

Das Fachgeschäft im Surseepark wird eröffnet. Damit kehrt die Confiserie zurück zu ihrem Ursprung, wo 1897 mit einer kleinen Bäckerei in der Altstadtgasse 4 in Sursee der Grundstein des rosaroten Familienunternehmens gelegt wurde. 

2020

Die neue Website geht unter www.confiserie.ch online.